Grand Theft Auto Online

„Project Americas“ neue Infos zu GTA 6, sind wohl Fake-News

Wie Kotaku’s Jason Schreier, dessen Ruf, für gewöhnlich sehr gut informiert zu sein, ihm vorauseilt, via Twitter teilt, gibt es eine gute Faustregel bezüglich solcher Leaks: “Wenn ein Videospiel-Leak eine gigantische Liste unglaublich gut klingender Aufzählungspunkte ist, dann ist es ein Fake”.

Wir haben neue Gerüchte zu GTA 6 dem echten Next-Gen-Titel für euch!

  • Die Entwicklung hat bereits 2012 begonnen, nahm aber erst Mitte 2015 fahrt auf und wurde während der Vollproduktion von „Red Dead Redemption 2“ vorübergehend auf Eis gelegt.
  • Es handelt sich um eine Rockstar Worldwide Production, an der alle Rockstar-Studios beteiligt sind.
  • Das Spiel wird unter dem Codenamen „Project Americas“ entwickelt.
  • Vice City und eine fiktive Version von Rio de Janeiro sind die Hauptspielorte. Einige lineare Missionen sollen in Liberty City und anderen Orten angesiedelt sein. Möglicherweise wird auch Kuba beziehungsweise eine fiktive Version zu sehen sein.
  • Es soll eine Balance aus Arcade und Realismus geboten werden. Insgesamt soll es aber weniger realistisch sein als „Red Dead Redemption 2“.
  • Es wird ein männlicher Protagonist im Fokus stehen.
  • Die Handlung ist in den 1970ern und 1980ern angesiedelt.
  • Die Spieler schlüpfen in die Rolle eines jungen möchtegern Drogenbosses namens Ricardo. Außerdem soll ein Charakter namens Kacey eine wichtige Rolle in der Story spielen. Man startet wie üblich als kleiner Laufbursche und Drogenkurier, nimmt Kontakte zu den großen Drogenbossen auf und arbeitet sich hoch. Es wird mehrere große Städte geben und ein großes Gefängnis, das eine Rolle im Spiel haben soll.
  • Die Geschichte wird in mehreren Kapiteln erzählt.
  • Auch das Wetter soll mit Hurrikanes, Überflutungen und weiteren Extremen eine Rolle spielen.
  • Im Zeitverlauf werden sich die Gebäude, die Umgebung und beispielsweise auch die Fahrzeuge verändern. Nachdem die Entwickler einige Probleme mit der zeitlichen Entwicklung hatten, soll aber eine Lösung gefunden worden sein. Das bedeutet auch, dass beispielsweise ältere Auto-Klassiker im Zeitverlauf teurer werden. Die Zeit wird im Wirtschaftssystem anscheinend eine wichtige Rolle spielen.
  • Von der Netflix-Serie Narcos inspiriert.
  • Es soll ein starker Soundtrack mit Musik der 70er/80er-Jahre enthalten sein.
  • Ein jüngerer Martin Madrazo (GTA5-Charakter) soll eine Rolle spielen, da sein Vater zu dieser Zeit ein großer Drogenboss war, für den man einige Missionen erledigen wird.
  • Man wird sich ein eigenes Drogenimperium mit einer Spielmechanik wie in „Vice City Story“  enthalten sein, aber sehr viel größer.
  • Man hat nur die Waffen dabei, die man auch tatsächlich tragen kann, wie in „Red Dead Redemption 2“.
  • Das persönliche Fahrzeug des Protagonisten wird ähnlich wie das eigene Pferd mit Sattel in „Red Dead Redemption 2“ funktionieren. Ausrüstung und Waffen werden im Kofferraum verstaut. Die Ausrüstung wird auch am Körper zu sehen sein, wenn sie ausgerüstet ist.
  • Alle Charaktere werden in Muttersprache sprechen, sodass die Spieler viele Untertitel erwarten können.
  • Auch Themen wie HIV und die Einwanderungskrise dieser Zeit sollen in „GTA 6“ aufgegriffen werden.
  • Es erscheint nur auf Next-Gen-Plattformen.
  • Die Entwicklung befindet sich noch in der Pre-Alpha-Phase.

Für weitere Infos folgt uns auf Facebook und bleibt hier auf dem laufenden.