Resident Evil (1996) Remake kommt 2015

Das originale Resident Evil wurde 1996 veröffentlicht und das Remake folgte im Jahr 2002. Das Remake wurde vom selben Team von Grund auf neu entwickelt und gilt weithin als ein Meisterwerk der Spielegeschichte.

Es ist mehr als ein Jahrzehnt verstrichen und mit der gegenwärtigen Technologie können wir den Horror noch eine Stufe realistischer machen, sowohl grafisch als auch akustisch. Die gesamte Benutzeroberfläche wurde außerdem modernen Standards angepasst.

Aber keine Sorge, wir haben nichts an dem geändert, was aus dem Original den bekannten Klassiker gemacht hat!
Schließlich geht man mit einem Meisterwerk nicht leichtfertig um.

Ressourcen sind knapp. Gefahr lauert in jeder Ecke. Sie sind in einer geschlossenen Umgebung eingesperrt und es gibt kein Entrinnen.
Es ist diese Mischung, die im Spiel für Furcht, Beklemmung und Spannung sorgt.

Sie sind in einer mysteriösen Villa eingesperrt und müssen jeden Winkel untersuchen, um einen Weg nach draußen zu finden.
Während Sie auf der Flucht sind, müssen Sie Gegner abwehren, nach Vorräten suchen und versteckte Objekte finden. Tun Sie alles in Ihrer Macht stehende, um diesen Albtraum zu überleben.

Wir schreiben das Jahr 1998. Das Bravo-Team der Spezialeinheit S.T.A.R.S. wird ausgesandt, um bizarre Morde außerhalb von Raccoon City zu untersuchen. Aber der Kontakt zum Team reißt jäh ab.

Kurze Zeit später wird das Alpha-Team losgeschickt, um nach dem Bravo-Team zu suchen. In einem sonderbar stillen Wald entdecken sie die Überreste des Bravo-Team-Helikopters. Der Pilot ist bereits tot.

Während die Alpha-Einheit nach weiteren Bravo-Leuten sucht, wird die Stille des Waldes plötzlich durch ein Rudel abnormal entstellter Hunde gebrochen, die wie im Blutrausch angreifen. Die Hunde töten ein Mitglied des Teams, worauf die restlichen Mitglieder ums Überleben rennen — mit den Hunden dicht auf ihren Fersen.

Nach Atem ringend, werden die Gehetzten auf eine Villa in der Nähe aufmerksam, die ihnen in letzter Sekunde Schutz bietet. Die Villa hat sie vor den Hunden gerettet, aber wer rettet sie vor der Villa?

Resident Evil RemakeDurch eine erhöhte Auflösung und der Ersetzung bewegbarer Objekte durch 3D-Modelle wird den Umgebungen leben eingehaucht.
Nachbearbeitungseffekte wie Bloom-Shader, die im originalen Spiel technisch nicht machbar waren, lassen die HD-Grafik noch realistischer aussehen.

Resident Evil Remake 16zu9

Sie können im original 4:3-Bildverhältnis oder im 16:9-Breitbildformat spielen. Auch die CG-Filmzwischensequenzen unterstützen jetzt das Breitbildverhältnis.

Im Breitbild-Modus scrollt der Bildschirm. Der Teil der Szene, der oben oder unten abgeschnitten ist, wird automatisch je nach der Position des Charakters ins Bild bewegt.